Vorbereitung des Swiss-Teams

Kick-off vom 1. – 3. Februar in Davos

Während drei Tagen wurden die Kandidatinnen und Kandidaten  und das Expertenteam in den Wettbewerbsablauf und in organisatorische Details an der Berufs-Weltmeisterschaft in Leipzig eingeführt. Daneben wurde Mass genommen für die Arbeits- und Freizeitbekleidung der Delegationsmitglieder und ein Fotoshooting für die Delegationsfotos durchgeführt. Im winterlichen Schneegestöber und bei bester Laune konnte sich das Team der WM Leipzig kennen lernen.
(Bilder: SwissSkills)

Teamweekend vom  15. – 17. März 2013 in Spiez

Das Arbeitswochenende stand schwergewichtig im Zeichen der theoretischen Vorberei-tung auf den Einsatz in Leipzig. In Workshops wurde Grundwissen in Arbeitssicherheit  und in medizinischer Vorbereitung sowie Erster Hilfe vermittelt. Anschliessend absolvierten die Expertinnen und Experten ein Szenariotraining für Problemlösungen während des Wettbewerbs und die Kandidatinnen und Kandidaten wurden in die Geheimnisse einer optimalen Kommunikation allgemein und konkret mit ihren Expertinnen und Experten eingeführt. Daneben standen für die jungen Berufsleute Sport, Mentaltraining und teambildende Übungen auf dem Programm.
(Bilder: SwissSkills)

 

Teamweekend vom  12. – 14. April in Tenero

Die Weltmeisterschaftskandidatinnen und -kandidaten lernten im Centro
Sportivo in Tenero, persönliche Grenzen zu sprengen. Das Seminar «No Limits»
des Erwachsenen-Trainers Edi Schwertfeger aus Baden ist seit Jahren fester
Bestandteil des Vorbereitungsprogramms des Swiss-Teams für die
Berufs-Weltmeisterschaften und zeigt auf, welche Möglichkeiten in jeder/jedem
Einzelnen stecken und wie durch Visualisierung und das Vertrauen in sich
selber Spitzenleistungen erbracht werden können.
Die Grenzerfahrungen beim Laufen über Glasscherben, dem Zerreissen von Schnüren und dem Durchschlagen von Holzbrettern sollen den Teilnehmenden Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen vermitteln und sie lehren, auch  aussergewöhnliche Situationen erfolgreich zu meistern.
(Bilder: SwissSkills)

 

Medienschulung und Feuerlauf, 4. Mai 2013

Das SwissTeam traf sich am 4. Mai zu einem weiteren Vorbereitungstag im Bildungszentrum des Schweizerischen Plattenverbandes SPV in Dagmersellen.
Der Umgang mit den Medien wurde instruiert, praktisch durchgeführt und geübt, autogenes und mentales Training wurden vertieft.
Höhepunkt des Tages war der Feuerlauf, bei dem die jungen Berufsleute ihre persönlichen Grenzen überschritten und nackten Fusses über glühende Kohlen liefen.
(Bilder: SwissSkills)

 

Teamweekend vom  1./2. Juni in Morges

Der Vertiefung des Teamgeistes wurde schwergewichtig Beachtung geschenkt, u.a. durch
–  gemeinsames Kochen
–  autogenes und mentales Training
–  Sport

Im Rahmen einer Gruppenarbeit über das Wettbewerbsreglement wurden Fragen zum Wettbewerbsablauf geklärt. Beispielsweise wann man mit seinem Experten kommunizieren darf, welche Rechte und Pflichten man als Kandidat hat oder wie die Sicherheitsbestimmungen aussehen.
Daneben galt es, den offiziellen Mannschaftsanzug  zu probieren und den öffentlichen Auftritt als Team einzustudieren.

Schlachtruf 2013 des Swiss Teams:
„Was semmer jetzt? Helde!
Was semmer morn? Legände!
Was hole mer? Gold!
Swiss Team! Swiss Team! Swiss Team!“

 

Materialverlad in Emmen, 22.6.2013

Kommentare sind geschlossen.